Home

Tag der offenen Tür

Die Luftschwärmer aus Kettenbach öffnen am 22.06.2024 ihre Pforten für alle Interessierten am Modellflug.

Es wird die Möglichkeit geben selbst einen Flieger zu fliegen mit der Hilfe eines bereits erfahrenen Mitgliedes unseres Vereins und dem „Lehrer-Schüler-System“. Für ausreichend Essen vom Grill und kühle Getränke wird natürlich auch gesorgt. Die Veranstaltung beginnt um 9 Uhr und da in der darauffolgenden Woche unsere Schleppwoche stattfinden wird, ist den ganzen Tag jemand anwesend um mit euch zu fliegen und alle fragen zu beantworten.

Kommt gerne vorbei! Wir freuen uns auf euch!

Eure Luftschwärmer

 


F-Schleppwoche 2024

Es ist wieder soweit!

Wir freuen uns euch mitteilen zu dürfen, dass die Planungen für die Schleppwoche diesen Jahres im vollen Gange sind.

Die Schleppwoche findet wie immer in der letzten Woche im Juni statt, also vom 24.06 bis 30.06.

weitere Infos folgen.

wir freuen uns sehr auf unser alljährliches Event mit euch und all den tollen Modellen mit hoffentlich gutem Wetter.

bis dahin, eure Luftschwärmer.

 


Willkommen neue Mitglieder

Du bist auf der Suche nach einem tollen Hobby an der frischen Luft, mit vielen netten Menschen, ein bisschen technick und Handwerk und vor allem einer Menge Spaß? Dann bist du bei den MFSC Luftschwärmern aus Aarbergen Kettenbach genau richtig!

Modellflug ist ein tolles Hobby mit einer unglaublichen Vielfalt, denn vom Segelflugzeug bis zum Turbinenjet ist nahezu alles möglich was die Fantasie und die Technik erlauben. Vollkommen egal ob du alt oder jung bist, Erfahrung mitbringst oder nicht, bei uns bist du herzlich willkommen. Falls du Interesse hast dir unseren Verein einmal anzuschauen, so melde dich doch gerne bei folgender Adresse: mfc@diemodellflieger.de.
Falls du Jugendlicher (bis 17 Jahren) bist, kannst du dich gerne auch unter tillmetzler55@gmx.de oder maxmengel2002@gmail.com melden oder Sonntags vormittags einfach mal auf dem
Fluggelände vorbeischauen..

Wir freuen uns auf dich!

Liebe Grüße

der Vorstand der MFC-Luftschwärmer


Modellbau / Ruhe und das richtige Werkzeug

Die Modellbauwelt ist ein weites Feld, das sich dem Einsteiger scheinbar nur schwer erschließt. Das muss aber nicht so sein: Wer seine eigenen Ansprüche zunächst bewusst niedrig hält und mit leichten Bausätzen beginnt, kann schnell Spass an diesem Hobby entdecken. Am Anfang steht die Frage, ob Einsteiger lieber einfache nicht unbedingt vorbildgetreue Zweckmodelle bauen oder möglichst detailgetreue Flugmodelle mit einem originalen Vorbild. Sicherlich sollten hier Einsteiger Zweckmodelle im Vordergund stehen. Nicht zuletzt aus dem Grund das diese Modelle sehr einfache und gutmütige Flugeigenschaften mit sich bringen, die dem Anfänger die Freude am Modell nicht durch unnötige Abstürze nehmen. Werkzeug braucht man nicht unbedingt viel, wichtig ist ein gut belüfteter Raum (kann auch der Esszimmertisch sein ?!), denn die benutzen Kleber und Farben sind nicht immer geruchsfrei.Ein gerades Baubrett, Messer, Weißleim, Nadeln, Klemmen gehören zur Grundausstattung. Die heutigen Bausätze beinhalten häufig alle zum Bau des Modells notwendigen Teile und Komponenten. Wichtig beim Kauf eines Bausatzes ist auch darauf zu achten das eine möglichst ausführliche Bauanleitung im Bausatz enthalten ist. Modellbauer sollten vor allem für Ruhe sorgen, raten erfahrene Bastler. Und sehr viel Geduld ist notwendig, auch wenn Anfänger anfangs meist nicht solche Modelle wie die in den Fachzeitschriften abgebildet bauen. Man kann heute mittlerweile zwischen fertig gebauten Modellen (ARF almost ready to fly) und Bausätzen wählen. Engagierte Einsteiger sollten es gleich mit einem Bausatz ausprobieren. So lernt der Bastler gleich Technik und Zusammensetzung des Flugmodells und kann nach einem Abstrurz auch selbstständig reparieren. Im Verein von alten Hasen lernen ! Notwendig ist natürlich auch noch eine Fernsteuerung, Akkus und ein Ladegerät. Damit Einsteiger ihr Geld nicht gleich in den Sand setzen, empfiehlt es sich, sich einem Modellflugverein anzuschliessen. Dort kann man Kontakte knüpfen und von alten Hasen lernen.